Mein Rezept für Fischfrikadellen

@kochmalwieder

Wie ich euch bereits bei Instagram angekündigt habe werden die Fischbällchen, Fishballs, oder Fischfrikadellen, wie man sie auch nennen mag 😉 das neue Rezept des Monats.

Wie der ein oder andere von euch sicherlich schon mitbekommen hat, habe ich zwei Töchter. Die größere ist wird nun bald 5 und ihr Interesse am Kochen ist riesig. Sie hilft mir gerne und ist auch recht talentiert. Auch lasse ich sie gerne machen. Sie hat nun auch ein eigenes Messer, einen Schäler und eine Schürze und ist immer eifrig mit dabei.

Ihr Wunsch war es das wir mal so etwas kochen das in irgendeiner Weise Fischstäbchen ähnelt, aber bitte mit leicht anderem Geschmack und mit anderer Form.

Also habe ich nachgedacht und meiner Tochter vorgeschlagen man könnte ja die „Fischstäbchen“ auch rund machen. Sie war hellauf begeistert und schnell ist dann aus der Idee das Rezept entstanden.

Es ist in wirklich einfaches Rezept, das jeder nachkochen kann und bei dem Kinder auch super helfen können.

Wie meistens bei mir gibt es keine Mengenangaben, da ich völlig frei koche und sowieso jeder verschieden viel isst oder sich die Personen im Haushalt unterscheiden.

Für die Fischbällchen…..

Alles was man braucht ist ein weißes Fischfilet, für meine Frikadellen habe ich Kabeljau und Seelachsfilet zu gleichen Teilen genutzt, Cremé fraiche, Gewürze, Pankomehl und Ei.

@kochmalwieder

Die Fischfilets habe ich nochmal sauber entgrätet damit wirklich keine Gefahr besteht etwas in den „falschen“ Hals zu bekommen.

Danach wird er Fisch gewürfelt, es können auch grobe Würfel sein da die Masse später püriert wird.

In einer hohen Form, oder im Thermomix falls den jemand besitzt (wir haben einen ) werden zwei Eier, ein kleiner Becher Cremé fraiche und Salz und Pfeffer vermengt und gut verrührt. Danach wird der Fisch zugegeben und mit dem Mixstab, dem Mixer, dem Thermomix aufgemixt bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Man kann den Fisch ganz fein mixen, aber auch ein wenig stückig lassen. Je nach Gusto.

Sollte die Masse zu feucht sein, einfach Pankomehl hinzufügen bis das gewünschte Ergebnis erzielt ist. Ich habe nun noch Schnittlauch und Petersilie in die Masse eingearbeitet und mit Muskat und Paprikapulver abgeschmeckt.

Für die Panade habe ich mir eine Panierstraße aufgebaut, bestehend aus Mehl, Ei und der Panade.

Die Panade besteht aus Pankomehl, Paniermehl und Cornflakes. Gewürzt ist sie mit Paprikapulver rosenscharf, Salz und Pfeffer.

@kochmalwieder

Man sollte sich nun die Hände anfeuchten und aus der Fischmasse Bällchen formen, die Größe ist hier auch je nach Geschmack zu wählen. Man sollte darauf achten das die Masse nicht zu gepresst wird. Es sollte sich um „luftige“ Bällchen handeln.

Danach die Bällchen nach und nach durch die Panierstraße ziehen.

In einem hohen Topf dann ein Öl oder ein Butterschmalz erhitzen, das sich zum frittieren eignet und die Bällchen portionsweise darin frittieren bis sie die gewünschte Farbe erhalten.

Auf einem Küchenpapier das Fett abtropfen lassen und zum nachgaren bei 150 Grad Celsius für 5 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben.

Für die Pommes Frites…..

haben wir fest kochende Kartoffeln gewählt.

Die haben meine Tochter und ich in Pommes Form geschnitten.

Die Pommes wurden dann ebenfalls frittiert und abtropfen gelassen, danach mit Olivenöl, Salz, Pfeffer, Thymian und Rosmarin gewürzt und bei 200 Grad Celsius für weitere 30 Minuten im Ofen knusprig ausgebacken.

Für die Remoulade…..

Hier kann man verschiedene Zubereitungsvarianten wählen. Ich habe mich für eine leichte Variante mit Joghurt und frischen Kräutern und ein wenig Zitrone entschieden. Einfach je nach Geschmack mischen und dazu servieren.

Für die Beilagen…..

Dazu kann man einen Salat nach Wahl machen oder eine passende Gemüsebeilage.

Alles in allem ist das Rezept schnell umgesetzt und schmeckt wahnsinnig gut.

Ich wünsche euch und vielleicht euren kleinen Sous Chefs viel Spaß beim nachkochen und ausprobieren.

Alles Gute, euer Chris von @kochmalwieder

Es wäre schön wenn ihr mir folgt

0 comments on “Mein Rezept für FischfrikadellenAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram