Bärlauchpesto

Was gibt es Schöneres als ein einfaches Rezept.

Saisonal, regional, schnell, einfach und verdammt lecker. Genau das ist mein Bärlauchpesto. Dazu frische Nudeln und der Tag ist gerettet.

Ich habe den Bärlauch vom Wochenmarkt. Ich muss zugeben, im Wald in meiner näheren Umgebung habe ich einfach keinen gefunden.

Für die zwei Gläser Pesto braucht ihr wirklich nicht viel:

  • 1 gr. Bund Bärlauch
  • 1 handvoll Petersilie
  • 75 g geriebener Parmesan
  • ein gutes Olivenöl
  • Pflanzenöl
  • 1 handvoll Walnüsse
  • Salz und Pfeffer
  • Zitronenabrieb

Ich mache das Pesto immer im Thermomix meiner Frau, dafür ist er richtig gut. Erst werden die Kräuter gewaschen und trocken geschüttelt, dann kommen sie in den Thermomix und werden klein gehäckselt. Dann gebe ich die Nüsse zu und zerkleinere nochmals. Danach ist der Parmesan dran, diesen gebe ich mit einem Schluck Pflanzenöl zu der Masse und mixe nochmals durch. Die dann entstandene Masse ist dann schon das eigentliche Pesto. Da hier meistens aber noch nicht die gewünschte Konsistenz erreicht ist füge ich nun nach und nach Olivenöl zu um eine gewisse Crémigkeit zu erreichen. Am Ende schmecke ich noch mit Meersalz, schwarzem Pfeffer und Zitronenabrieb ab.

Ich liebe es wenn die Zutaten noch zu erkennen sind, beispielsweise die Nüsse. Dazu passt am Besten natürlich eine schöne, frische Pasta. Aber auch als Haube für einen Rinderbraten ist es geeignet, oder zu Kartoffeln und auf ein schönes Ciabatta. Einfach vielseitig einsetzbar, einfach und sooooo lecker. Und man kann es noch dazu in großen Mengen vorbereiten und beispielsweise jetzt zu Ostern im Glas verschenken,

Macht es doch mal nach und schickt mir die Ergebnisse auf Instagram; #kochmalwieder.

Alles Liebe, euer Christian

Es wäre schön wenn ihr mir folgt

0 comments on “BärlauchpestoAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram